Seit meiner frühesten Kindheit fühle ich mich den Tieren verbunden. Ich bin mit Hunden, Kleintieren und Pferden aufgewachsen. Ich fühlte mich stets zu den ängstlichen und  unsicheren Tieren hingezogen oder eben zu denen, die es in ihrem bisherigen Leben nicht so gut hatten und bereits mit Ihrer Vergangenheit zu kämpfen hatten.


Bei uns darf jedes Tier erstmal in seiner Zeit ankommen, bevor wir in kleinen Schritten gemeinsam vorwärts gehen. Kein Tier muss sich bei uns verbiegen, so wie wir es gerne möchten. NEIN jedes Tier darf seinen persönlichen Charakter beibehalten und seinen Weg in seinem Tempo gehen.

Unsere treuen Wegbegleiter,
die uns das Leben verschönern.


Amber , 7 Jahre - " American Staffordshire Terrier"
Sie stammt aus einem illegalen Welpentransport und
wurde viel zu früh von ihrer Mutter getrennt und musste
ihre wichtige Prägezeit im Tierheim in Quarantäne verbringen.
Sie war sehr ängstlich und unsicher als sie zu uns kam.
Sie kannte quasi nichts.


Sky, 12 Jahre - "Connemara-Mix". Er wurde bei uns geboren und ist
für jeden Spaß zu haben. 


Tino, 11 Jahre - "Quarter-Schwarzwälder-Mix". Er ist seit Anfang
2020 bei uns und ist meine absolute Lebensversicherung .
Tino war sehr skeptisch Fremden gegenüber, Kopfscheu und lies
sich nicht einfangen. Dies ist heute absolut kein Problem mehr.
Heute genießt er es in meiner Nähe zu sein.


Jill, 18 Jahre- "Quarter Horse". Jill gehört meinem Mann und ist
ein absoluter Goldschatz. Sie war quasi unreitbar als sie zu uns kam,
war total unsicher und hatte den Glauben an die Menschen verloren.
Mittlerweile genießt sie ihr Leben und ist das Traumpferd meines Mannes.


Johnny, 12 Jahre- "Connemara-Mix". Johnny gehört
meiner Tochter und sie sind ein tolles Gespann.



In Memory

01.09.2021
Unser lieber Blue hat mit 15,5 Jahren die Seite gewechselt. Wir sind dankbar, dass er bis zuletzt in top Form war.  Wir haben die letzten Stunden mit ihm genossen. Er durfte im Kreise seiner Familie friedlich einschlafen.

 


04.10.2019
In Gedenken an Josy- "Connemara-Mix" weil er einfach noch dazu gehört
und ich jeden Tag an ihn denke. Ich kaufte ihn als vierjährigen Wallach.

Es stellte sich jedoch bald heraus, dass er höchstens 3 Jahre alt und schon
total veritten war. Josy begleitete mich 28 Jahre meines Lebens.
Er half bei der Erziehung von Sky und Johnny und war ein absolutes Traumpferd.
Wir sind etliche Wanderritte geritten. Meine Tochter hat auf ihm das reiten gelernt.

Er wurde stolze 31 Jahre und durfte friedlich im Kreise seiner Pferdefreunde
und uns als Familie einschlafen.